Claudia Schmidt Business Coach & Consultant
Claudia Schmidt Business Coach & Consultant

Seit Anfang des Jahres habe ich nun den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und begleite bereits einen Kunden bei der Effizienzsteigerung. 

Feste Werte, eine ordentliche Portion Leidenschaft, Neugierde, Hands-on- Mentalität und die notwendige Leichtigkeit. ich liebe das Leben und genieße neben den Großen auch die alltäglichen Dinge und das miteinander.

ich kann mich sehr gut in Situationen und Menschen Hineinversetzen. Empathie ist eine sehr wichtige Eigenschaft für die Lösung von Konflikten und unabdingbar im Veränderungsprozess. Kognitive (erkennen was ein Mensch fühlt), und Emotionale (Fühlen was ein anderer fühlt)  Empathie.

Die Zusammenarbeit mit mir ist geprägt durch Wertschätzung, Die Frage nach dem Warum und dem Fokus auf Ihr Ziel. Auf Augenhöhe erarbeiten wir gemeinsam praktikable Lösungen, die für Sie funktionieren..

 Gallup- Engagementindex mehrere JAhre im Managementteam miterleben und gestalten. Faszination Führung und 

Fach-, Methoden- & Durchführungskompetenz// Train the Trainer, TPM Coach,..... Prozessbegleiter, KVP Manager und .. Habe ich berufsbegleitend meine Ausbildung zum systemischen Business Coach Abgeschlossen.

 

Scrum Master // Meine Erfahrungen in unterschiedlichen Projekte zu den Themen Produktionsoptimierungen,, Qualitäts- und Sicherheits-prozessen Projektmanagerin --> Steering, Struktur , Kommunikation // Six Sigma STruktur und Systematische Herangehensweise 

 

WAS MICH ABHEBT!! von den typischen Beratern und auch mein Vorteil eine Frau zu sein und die Erfahrung in "Männerjob"/ Produktionsumfeld

 

Experimentell / Inkrementell (kein schwerer großer Komplettansatz sondern individuell anpassbar und im zuge der Einfürhung auf die notwendigen gegebenheiten jederzeit anpassbar ( SCRUM/ Agilität) z.. Jüngste Krise mit Corona... Da können sich die Ziele und Ausrichtung verändern. und z.b. nicht die Effizienzprojekt an einer Produktionslinie sondern das Management z.b. KPIs/ effektives Besprechungsmanagement ... wichtig. Sie kaufen also kein schweres system, sondern ein System modular und Anpassbar - genau passend für Sie. /experiementieren/ Spielerisch/ trial & error


Meine Arbeitsweise

Die lösungsorientierte Kurztherapie, auch lösungsfokussierte Kurzzeittherapie, (engl. Solution Focused Brief Therapy) ist eine spezielle Art der Gesprächstherapie, die von den Psychotherapeuten Steve de Shazer und Insoo Kim Berg 1982 erstmals vorgestellt wurde. Sie geht von dem Standpunkt aus, dass es hilfreicher ist, sich auf Wünsche, Ziele, Ressourcen, Ausnahmen vom Problem zu konzentrieren anstatt auf Probleme und deren Entstehung. Dieser Therapieansatz verbreitet sich in den letzten Jahren auch in anderen Bereichen wie Coaching, der Pädagogik, dem Management sowie der Seelsorge. Insbesondere verbreitet er sich in der Schweiz und in Teilen Deutschlands auch in der Sozialen Arbeit und in der Sozialpädagogik, sowie in der Psychiatrie. bsp. von der Autobahn im Kopf

Gestützt wird diese Therapieform durch aktuelle Forschungsergebnisse der Hirnforschung,[3] insbesondere dem Konzept der Neuroplastizität: Diese besagt, dass das Gehirn seine Struktur und seine damit zusammenhängende Funktion laufend verändert, der gemachten Erfahrung anpasst. So besteht Lernen in der Verstärkung synaptischer Verbindungen zwischen Neuronen.[4]

Das zentral und radikal "Neue" am "Lösungsfokussierten Ansatz" ist das Bekenntnis zur "Einfachheit" ("Simplicity"): Um in komplexen Situationen und Systemen erfolgreich zu sein, ist es nicht immer hilfreich, sie modellieren und verstehen zu wollen – hilfreicher ist es oft, unvoreingenommen zu beobachten, was alles wie gewünscht funktioniert, um in kleinen Schritten mehr davon zu tun.

positiv/ Denken

Man kann nicht negativ denken und positives Erwarten. //

Wir müssen ja sowieso denken, warum dann nicht gleich positiv.

 

Herz

Folge deinem Herzen, aber nimm dein Hirn mit.

 

Diversity

insbesondere Frauen in Führungspositionen.

positiv/ Denken

Man kann nicht negativ denken und positives Erwarten. //Wir müssen ja sowieso denken, warum dann nicht gleich positiv

Herz

HerzFolge deinem Herzen, aber nimm dein Hirn mit. 

die Entscheider-Seite lernte ich im Managementteam eines Produktionswerkes kennen.  

neben der Entwicklung und dem Aufbau des KVP Systems lag der Schwerpunkt auf der Arbeitsplatzqualität. Hier lernte ich den Gallup Engagement Index live kennen und begleitete die Teams unterschiedlicher abteilungen in Workshops.

Hierbei gewann d..mehr Raum und die Welt des Coaching

 

Fachkräftemangel? Sicherlich ein Thema... allerdings sollte der Mangel an "guten" Führungskräften thematisiert werden. 

Wie oft werden Chefs "weggelobt" und bekommen noch wichtigere Positionen, oder wie oft werden Führungspositionen an Mitarbeiter vergeben, die nur lange genug gesagt haben, dass Sie die Position einnehmen möchten.

Skeptisch lässt mich auch Produktionsleiters.. schreibtisch im extra Office Bereich/ weg von der "niedrigen" Produktion

Hier möchte ich durch ein begleitendes Coaching unterstützen. Zum einen für die Führungskraft selbst, aber auch im Sinne der Mitarbeiter. Denn das Handeln einer Führungskraft wirkt sich auf viele Menschen aus., die das wiederum Potenzieren.  Kein lineares System. Im Systemischen Business Coaching vernetztes System. 

 

 

 

Ich wollte dies verstehen und habe dann 2017 meine Ausbildung zum Systemischen Business Coach begonnen. Eine sehr intensive Zeit, an die ich sehr gerne zurückdenke. Hier habe ich mich selbst noch besser kennengelernt und einfache Tools kennengelernt ... 

 

 

Zusammenarbeit mit unterschiedlichen externen Beratern, Trainern und Coaches- große Unterschiede hinsichtlich der Ergebnisse. Wann und wie die zusammenarbeit

 


* TPM: Ursprünglich prägte Toyota den Begriff "Total Productive Maintenance". Mittlerweile lässt sich dieser Ansatz als ganzheitliches Managementsystem verstehen. Daher verwende ich den Begriff des Total Performance Management.